Mammasonographie

Die Hochfrequenz-Mammasonographie und Doppler-Sonographie kann als Screening-Untersuchung zur Brustkrebsvorsorge oder zur Abklärung von tastbaren und nicht tastbaren Mammatumoren eingesetzt werden.

Jede dritte Brustkrebserkrankung betrifft Frauen unter 50 Jahre.
Das Mammographie-Screening (Röntgenuntersuchung der Brust) aber richtet sich an Frauen ab dem 50. Lebensjahr.

Wie Studien belegen, ist die Mammographie bei jüngeren Frauen weniger effektiv, Tumore zu erkennen: Der Bildkontrast zwischen Drüsen- und Tumorgewebe ist beim Röntgen nicht groß genug. Ultraschall hingegen eignet sich zur Früherkennung von Brustkrebs insbesondere bei jungen Frauen und solchen mit einem dichten Brustgewebe.

 

Dr. med. Lothar Klingsiek | Tölzer Straße 6, 83607 Holzkirchen | Tel. 08024 5565