Gynakologische Erkrankungen

Zeichnung auf der Seite Diagnostik und Behandlung

Die Vorsorgeuntersuchung sollte bei Hormoneinnahme alle 6 Monate erfolgen. Ansonsten ist die jährliche Vorsorgeuntersuchung ausreichend. Zusätzlich kann ab dem 20. Lebensjahr ein Beckenultraschall und ab dem 40. Lebensjahr ein Brustultraschall angeboten werden.

Wir erinnern jährlich schriftlich an die fälligen Vorsorgeuntersuchungen (Recall-System).

Erinnerungsdienst gynäkologische Krebsvorsorge von www.frauenärzte-im-netz.de

Eine regelmäßige Teilnahme an Krebsfrüherkennungs-Untersuchungen bietet Ihnen die Chance, dass Krebserkrankungen oder auch Vorstufen von Krebs in einem möglichst frühen Stadium erkannt werden können. Dadurch werden die Heilungsaussichten in den allermeisten Fällen günstiger.

Ab dem Alter von 20 Jahren haben Frauen lebenslang das Recht, sich einmal jährlich im Rahmen der gesetzlich geregelten Krebsfrüherkennung bei einem Frauenarzt bzw. der Frauenärztin untersuchen zu lassen.

Sie können den automatischen E-Mail-Erinnerungsdienst von Frauenärzte im Netz nutzen, um sich rechtzeitig, per E-Mail an die jährliche gynäkologische Krebsfrüherkennungs-Untersuchung erinnern zu lassen!

weiter >>

Dr. med. Lothar Klingsiek | Tölzer Straße 6, 83607 Holzkirchen | Tel. 08024 5565